^ Tiere einfangen und eingewöhnen
Kursdauer: 1 Tag

"Tiere einfangen" ist nicht unbedingt "Tiere pflegen", vermutlich sind Tierpfleger aber oft auch Tierfänger. Natürlich spricht niemand gerne davon, weil dem Einfangen in der Regel ein Ausbrechen vorangegangen ist, und Tierhalter, die ihre Tiere nicht halten können ... dabei könnte man ja von den Erfahrungen der Tierfänger profitieren. Wir versuchen das in diesem Kurs.




(Verwilderte) Tiere einfangen und eingewöhnen

Inhalt

1 Einleitung

2 Darf man, muss man, soll man Tiere einfangen?
2.1 Darf man ...?
2.2 Muss man ...?
2.3 Soll man ...?
2.4 Warten bis das Tier selber zurück kommt

3 Verwilderte Tiere

4 Fangen, Fangwerkzeuge
4.1 Indirekt fangen
4.2 Direkt fangen
4.3 indirekt-direkt fangen

5 Eingewöhnen


Anerkennung als Weiterbildung: e-mail VETA ZH 14.11.2017: Im Rahmen der Fortbildung in Tierpflege für Tierpflegepersonen können wir für die Teilnehmer aus dem Kanton Zürich 1 Weiterbildungstag für den Kurse "(Verwilderte) Tiere einfangen und eingewöhnen" anerkennen. Betreffend die Anerkennung in den anderen Kantonen müssen sich die Teilnehmer bei den jeweiligen Veterinärämtern erkundigen.
 

Tel von Frau Rzezniczek vom Thurgauer Veterinäramt (5.12.2017): Der Kurs wird als Weiterbildung für Tierpfleger EFZ nach Art. 190 Abs. 1 lit a TSchV anerkannt.

Mail (15.12.2017) vom Frau Dr. Calzavara vom Kanton St.Gallen, Gesundheitsdepartement, Amt für Verbraucherschutz und Veterinärwesen: Der Kurs wird auch vom Kanton St.Gallen als ein Tag Weiterbildung für TierpflegerInnen EFZ nach Art. 190 Abs 1 anerkannt.




Der Kurs wird definitiv durchgeführt am Donnerstag, 12. April 2018, 
von 08h45 bis 16h45, im Katzengnadenhof in Sternenberg
pro Teilnehmer Fr. 192.-- (mit Verpflegung)
hier können Sie sich anmelden (Anmeldefrist bis 25.3.2018)

max 12 TeilnehmerInnen:
xxx
xxx
xx
x xoo